CoLa Karte

Unser Computerlabor

... ist entstanden als Teil unserer Angebote unter dem Titel "Arbeit & Bildung". Von 2011 bis 2014 erhielten wir für das Projekt "Computerlabor. Gemeinsames Lernen und Training von Jugendlichen mit erhöhtem Orientierungsbedarf und Jugendlichen mit geistiger Behinderung" eine dreijährige Förderung durch die Aktion Mensch.
Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Computerlabor zum integrierenden Zentrum der Angebote von "Arbeit und Bildung". So bilden z.B. Animationsfilmprojekte Gelegenheit, neben der eigentlichen Computer- und Medienarbeit beim Bau von Puppen und Kulissen mit Holz und Textilien zu arbeiten.

Lernen, arbeiten und spielen im Computerlabor

Unser Anliegen ist es, Menschen mit Einschränkungen freudbetonte und motivierende Angebote zum Erwerb von Medienkompetenz zu machen. Dieser Erwerb geschieht nicht (nur) beiläufig, zusätzliche Aufmerksamkeit lohnt in besonderem Maße. Resultat ist die Anbahnung inklusiver Teilhabe in einer medialisierten Lebens- und Arbeitswelt.

Unser Angebot richtet sich an:
  • Menschen mit Bedarf und Interesse an der Entwicklung ihrer individuellen Kompetenzen im Umgang mit Informationstechnologien und interaktiven Medien
  • Menschen aller Altersgruppen
  • Menschen mit geistiger Behinderung
  • Schüler_Innen mit Förderbedarf
Organisationsformen:
  • Schuljahrespraktika (1 x wöchentlich über ein Schuljahr hinweg)
  • Ferienkurse (3-5 Tage)
  • Workshops
  • Nachmittags- / Abendkurse
Inhaltliche Schwerpunkte der Arbeit im Computerlabor:

Ausgehend von den räumlichen Gegebenheiten mit Kreativ-, Holz-, Textilwerkstatt und Computerlabor und vielfältigen Projekterfahrungen steht die Medienarbeit rund um die beliebten Themen FILM und SPIEL im Mittelpunkt. Dabei werden handwerkliches Tun, Medienarbeit und Kreativförderung miteinander verknüpft. Weitere Hard- und Software-bezogene Tätigkeiten, wie z.B. Reparaturen von Hardware und Bauen mit Computerschrott, runden das Angebot ab.