Neues Animationsfilmprojekt: "Helden im Alltag"Aktion Mensch Foerderungs Logo RGB

Ein neues Projekt des Computerlabors ist gestartet! Bis zum Juni 2017 wollen wir mit Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen mit Behinderung wieder einen Stop-Motion-Animationsfilm erstellen. Dafür suchen wir interessierte Teilnehmer*innen!

Update September 2017:
Das Projekt ist zu Ende gegangen - dafür beginnt der "Filmklub TRAUM-FABRIK".
Vom "Helden-Projekt" gibt es noch viele Bilder und Videos zu zeigen - bei Gelegenheit hier mehr dazu.

Update 21.11.2016:
Wir freuen uns über das große Interesse an diesem Angebot! Alle Plätze für Teilnehmende sind momentan belegt.

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme an diesem oder einem nachfolgenden vergleichbaren Projekt haben, zögern Sie  nicht, Kontakt aufzunehmen. Es wird ein Folgeprojekt geben - demnächst mehr Informationen dazu.

--> HIER <-- kann eine PDF-Datei betrachtet / geladen werden, die Informationen zum Projekt enthält und sich einerseits an Eltern, Betreuende und Fachleute sowie auf Seite zwei direkt an potentielle Teilnehmer*innen richtet.

 

Was bisher geschah:

- Individuelle Treffen mit den potentiellen Teilnehmenden, während derer einiges ausprobiert wurde (Foto 1)

- Woche 01: Ausprobieren der Animationsfilmtechnik und -software (Foto 2)

- Woche 02: Die "Armatures" - spezielle Stahlskelette für den Animationspuppenbau - sind frisch aus England eingetroffen. Wir packen sie aus und begleiten den Prozess filmisch. (Fotos 3 - 5)

- Woche 03: Jetzt wurde die Knete ausgepackt und erste Figuren erschaffen und animiert. (Fotos 6 - 8)

- Woche 04: Diesmal ging es um Emotionen. Unsere Figuren wollten wir Gefühle zum Ausdruck bringen lassen. Dabei konzentrierten wir uns auf verschiedene Gesichtsausdrücke. (Fotos 9 - 13)

- Wochen 05 und 06: Die Adventszeit bis zu den Weihnachtsferien nutzen wir für ein Mini-Filmprojekt, das sich zum ersten Mal über zwei Wochen erstreckt. Erst werden Figuren und Kulissen erschaffen, später dann Animationen gefilmt. (Fotos 14 - )

 

Weitere Fotos und vielleicht auch erste Animationssequenzen werden hier bald zu sehen sein.
Bis dahin empfehle ich, noch mal unseren Weihnachts-Animationsfilm von 2014 anzusehen:


 

 Einige unterhaltsame und informative Links zum Thema Stop-Motion-Animation:

Der folgende youtube-Film zählt zu unseren absoluten Favoriten! In sehr konzentrierter Form ist dort der Animationsfilmpozess zu sehen: Geplant wird häufig durch Zeichnungen. Dann werden die Puppen gebaut - in diesem Fall durch Fertigung von Modellen, von denen Abdrücke genommen werden, die widerum mit Silikon ausgegossen werden. Das Stahlskelett (englisch "armature" genannt) wird eingegossen. Die Puppe wird bemalt und zusammengebaut und tanzt am Ende frei herum. Das Ganze wird uns überwiegend im Zeitraffer gezeigt, aber zum Ende des Films wird immer mehr zur Stop-Motion-Technik gewechselt. Die manipulierenden Hände verschwinden so aus dem Bild, die Puppe erwacht nun vollständig zu ihrem filmischen Leben:

https://www.youtube.com/watch?v=aeBB3HgflP8

Noch mehr? Ich kann ja nicht genug bekommen von Videos, die einen Blick hinter die Kulissen erlauben. Den Profis bei der Arbeit zuzuschauen, kann sehr lehrreich und inspirierend sein - auch wenn man z.B. nicht versteht, was genau auf englisch erzählt wird...

Als erstes schaut man am besten den Trailer zum neuen Kinofilm "Kubo" und denkt immer schön daran, dass alles, was da läuft, sich aus einzeln aufgenommenen Fotos zusammensetzt:

https://www.youtube.com/watch?v=csLkXqUEqcc

https://www.youtube.com/watch?v=zHyTYL1Z1aM

https://www.youtube.com/watch?v=qhx88U7SbEE

https://youtu.be/ij3IbplMisA

https://youtu.be/kll7aLqgDpE