Schließzeit der Ludothek: 21.12.2018 - 04.02.2019

Liebe Nutzer*innen unserer Ludothek,

zum Jahreswechsel und darüber hinaus den ganzen Januar bleibt unsere Ludothek geschlossen.
Unser Team ist mit der Vorbereitung und Durchführung des im Januar stattfindenden Kreativitätsworkshops beschäftigt.
Mehr dazu hier. Zu den öffentlichen Veranstaltungen sind alle Interessierten herzlich eingeladen!

Ab 05.02.2019 ist die Ludothek wieder geöffnet.

  • 2014.07.10.-16.42.11
  • Slideshow.Startseite.005
  • 2014.10.31.-17.41.15
  • Slideshow.Startseite.006
  • Slideshow.Startseite.007

Unsere Ludothek

... ist ein Familienzentrum und insbesondere ein Spiel- und Begegnungsort für Kinder, Eltern und andere Familienangehörige sowie betreuende Fachleute. Unser Spielzeugfundus besteht aus einer Fülle spezieller, interessanter und wertvoller Spielzeuge, die zum Teil in internationalen Kreativitätsworkshops entwickelt wurden. Die meisten unserer Spielmittel richten sich an Kinder im Entwicklungsalter von 0 bis 6 Jahren. Zu uns kommen Familien, Kinder mit ihren Einzelfallhelfern/innen, Kindergruppen und Fachleute. Die Ludothek versteht sich als inklusives Angebot der Begegnung, der niedrigschwelligen Förderung, Beratung und Fortbildung.

Seit 2013 finden bei uns für interessierte Eltern und Familienangehörige - in Kooperation mit Einhorn gGmbH - regelmäßig Veranstaltungen der Familienakademie statt.


Ludotheken im Allgemeinen

... sind oft städtische oder kommunale oder auch kirchliche Institutionen, die einen Raum zur Verfügung stellen und die Möglichkeit bieten, Brett- und andere Spiele auszuprobieren und auszuleihen. Entstanden sind die ersten Ludotheken (lateinisch: ludere = spielen) in der Schweiz. Auch in Italien, Frankreich und England sind sie relativ häufig zu finden, während in Deutschland und Österreich Spiele meist in öffentlichen Bibliotheken ausgeliehen werden können. Manchmal organisieren Ludotheken auch größere Spielefeste, z. B. zum Weltspieletag (28. Mai), betreiben Infostände bei kommunalen Veranstaltungen und geben kostenlose Ratschläge zum Spielekauf.

 

 


Familiennacht 2016 = Die Nacht der Fledermäuse

Etwa 130 Gäste besuchten uns am Sonnabend, dem 8.10.2016, zwischen 15 und 22 Uhr, zur diesjährigen, berlinweiten Familiennacht. Nachdem wir im letzten Jahr zur "Nacht der Eulen" einluden, drehte es sich diesmal um ein anderes nachtaktives Tier: die Fledermaus! Insbesondere die jüngeren Gäste erfreuten sich daran, Fledermäuse zu basteln, im Hof nach Fledermäusen zu suchen oder sie durch ein Fenster im Fledermaus-Wurfturm zu werfen. Fledermäus-Gebäck gab es auch, neben Suppe, Kaffee und allem, was die Ludothek auch an anderen Tagen zu bieten hat.

Vielen Dank an die "Berliner Leben - Eine Stiftung der Gewobag", die diese Veranstaltung finanziell unterstützt hat!

 


 Die Ludothek begrüßt die 1000. "Stammbesucherin"

Ein Bericht mit Fotos in der Berliner Woche :

Seit zehn Jahren können in der Ludothek viele tolle Dinge ausgeliehen werden

 


31.10.2014 - (k)ein Freitag wie die anderen in der Ludothek2014.10.31.-17.45.20

Die Ludothek hatte eingeladen, Halloween mit uns zu feiern. Lecker Kürbissuppe wurde gekocht, die Mitarbeiterinnen hatten sich passend zurecht gemacht und Spiele vorbereitet. "Treats" waren natürlich auch vorhanden.

Vielen Dank an die Eltern, die uns eine Fotoerlaubnis erteilt haben - so können wir an dieser Stelle Bilder des Nachmittags zeigen!