An folgenden Tagen ist die Ludothek geschlossen:

- Freitag, 05.08.2022
- Freitag, 19.08.2022

Liebe Nutzer*innen,

der Sommer ist da und wir können die Corona-Regelungen für den Ludotheksbesuch lockern.

Zum Schutz aller gelten weiter einige Besonderheiten:

  • Es gilt die 3G-Regelung für Besucher*innen ab 18 Jahren

  • Einlass für zeitgleich maximal 15 Personen

  • Wir empfehlen Erwachsenen das Tragen einer Maske

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne per Telefon oder E-Mail an uns.

Wir freuen uns auf Sie / auf euch!

  • 2014.07.10.-16.42.11
  • Slideshow.Startseite.005
  • 2014.10.31.-17.41.15
  • Slideshow.Startseite.006
  • Slideshow.Startseite.007

Unsere Ludothek

... ist ein Familienzentrum und insbesondere ein Spiel- und Begegnungsort für Kinder, Eltern und andere Familienangehörige sowie betreuende Fachleute. Unser Spielzeugfundus besteht aus einer Fülle spezieller, interessanter und wertvoller Spielzeuge, die zum Teil in internationalen Kreativitätsworkshops entwickelt wurden. Die meisten unserer Spielmittel richten sich an Kinder im Entwicklungsalter von 0 bis 6 Jahren. Zu uns kommen Familien, Kinder mit ihren Einzelfallhelfer*innen, Kindergruppen und Fachleute. Die Ludothek versteht sich als inklusives Angebot der Begegnung, der niedrigschwelligen Förderung, Beratung und Fortbildung.



Ludotheken im Allgemeinen

... sind oft städtische oder kommunale oder auch kirchliche Institutionen, die einen Raum zur Verfügung stellen und die Möglichkeit bieten, Brett- und andere Spiele auszuprobieren und auszuleihen. Entstanden sind die ersten Ludotheken (lateinisch: ludere = spielen) in der Schweiz. Auch in Italien, Frankreich und England sind sie relativ häufig zu finden, während in Deutschland und Österreich Spiele meist in öffentlichen Bibliotheken ausgeliehen werden können. Manchmal organisieren Ludotheken auch größere Spielefeste, z. B. zum Weltspieletag (28. Mai), betreiben Infostände bei kommunalen Veranstaltungen und geben kostenlose Ratschläge zum Spielekauf.