Mit unseren Fortbildungen

... möchten wir am erziehungs- und Bildungsprozess beteiligte Erwachsene dabei unterstützen, spielerische Wege des Lernens zu finden und Spiel- und Lebensräume zu schaffen, die alle Kinder einbeziehen.

Unser spezifischer Ansatz dabei ist die Förderung der sensorischen, kognitiven und emotionalen Entwicklung von Kindern im Spiel, mit Hilfe von Spielmitteln und Kreativität.


Spielmittel unserer Ludothek (F1)

Die Ludothek, Zentrum für Familien, Spiel und Integration, ist ein ganz besonderer Ort. Hier können Kinder mit ihren Eltern, Familienangehörigen oder Betreuerinnen und Betreuern Spielzeug ausprobieren, erkunden und auch ausleihen. Sie hält eine große Anzahl von guten Spielmitteln bereit, die vor allem für Kinder im Entwicklungsalter von 0 - 6 Jahren geeignet sind und in der frühen Förderung eingesetzt werden können.

In der Fortbildung können Sie diese Spielmittel kennenlernen und in kleinen Gruppen erspielen. Wir verständigen uns über Kriterien für Qualität und Nutzen von Spielzeug und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen sinnvolle Einsatz- und Förderungsmöglichkeiten der ausgwählten Spielmittel.

Zeitlicher Rahmen: 3 Stunden / Teilnehmerzahl: 10 - 20


Spielzeugwerkstatt (F2)

Es ist gar nicht so schwer, einfache und gute Spielsachen selbst anzufertigen, an denen Kinder Freude haben, mit denen das kindliche Interesse an der Umwelt geweckt und die Herausbildung von Fähigkeiten unterstützt werden. Wir stellen Ihnen einige Spielzeuge vor, die besonders zur Sinnesförderung geeignet sind.

Sie lernen, diese zu bauen, und werden mit verschiedenen Materialien (Papier, Pappe, Holz, Textil-, Recyclingmaterial), und einfachen Herstellungstechnologien vertraut gemacht. Ihre eigenen Lösungen und persönlichen Erfahrungen sind willkommen und erwünscht.

Zeitlicher Rahmen: bis zu 6  Stunden / Teilnehmerzahl: 10 - 20

Teamfortbildung - Kreativität und Spielzeug

Für Mitarbeiter/innen von Einrichtungen und Betrieben aller Berufsfelder haben wir eine betriebsinterne Fortbildung auf der Grundlage ein- bis zweiwöchiger Kreativitätsworkshops entwickelt. Insbesondere in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) kann sie auch - im Sinne gelebter Inklusion - für  Mitarbeiter/innen und Beschäftigte mit Behinderungen gemeinsam angeboten werden.

Gegenstand der Fortbildung sind die Entwicklung und Gestaltung von Spielmitteln. Wir orientieren uns dabei an unseren internationalen Kreativitätsworkshops, die wir seit vielen Jahren erfolgreich durchführen.

Was Sie durch die Fortbildung gemeinsam mit uns erreichen können:

  • Entwicklung kreativer Produktlösungen in kurzer Zeit für Ihre Angebotspalette
  • Motivation und Einbindung Ihrer Mitarbeiter/innen
  • Stärkung des Zutrauens in die eigenen kreativen Potentiale aller Beteiligten
  • Interdisziplinäres Lernen
  • Optimierung des Arbeitsklimas durch den gemeinsamen Gestaltungsprozess